Aktuelles

Das TUM Center for Digital Public Services hat zusammen mit der Kanzlei Noerr die zweite gemeinsame Compliance Studie unter dem Titel „Digitalisierung & Compliance“ durchgeführt. Für die Studie wurden 300 Führungskräfte aus Unternehmen ab 250 Mitarbeitenden interviewt.

Beim Innovationssymposiums Künstliche Intelligenz des Behörden Spiegels sprach Prof. Dr. Dirk Heckmann über die Regulierung und Risiken der Künstlichen Intelligenz.

Was ist der wichtigste Aspekt einer nachhaltigen, verantwortlichen Digitalisierung? Vom Verbraucherschutz, über Mitarbeitendenbelange bis hin zur Cybersecurity und nachhaltigen Geschäftsmodellen – die führenden Köpfe der Corporate Digital Responsibility-Community haben ihr Bestes gegeben, um das Publikum von ihrem Aspekt zu überzeugen.

Im Rahmen der Kooperation des TUM Centers for Digital Public Services (CDPS) mit dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales hat das CDPS die Umsetzbarkeit der IT-Sicherheitsverordnung Portalverbund (ITSiV-PV) in einem Praxisleitfaden dargestellt.

Der Lehrstuhl für Recht und Sicherheit der Digitalisierung (Prof. Dr. Dirk Heckmann) sucht ab sofort, mit einer Wochenarbeitszeit von sechs Stunden, eine Studentische Hilfskraft (m/w/d) (StudentIn der Rechtswissenschaft) für Mitarbeit an spannenden Forschungsprojekten.

Der Lehrstuhl für Recht und Sicherheit der Digitalisierung (Prof. Dr. Dirk Heckmann) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet auf zwei Jahre (mit Verlängerungsmöglichkeit) eine Teamassistenz (m/w/x) (50%).

Prof. Dr. Dirk Heckmann hielt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KI@School“ der Stiftung Bildungspakt Bayern zur individuellen Lernunterstützung einen Vortrag zu Einsatzmöglichkeiten künstlicher Intelligenz an Schulen.

Prof. Dr. Dirk Heckmann und Ass. jur. Fabian Wiedemann hielten im Rahmen der Ringvorlesung „Digitale Souveränität“ an der FAU Erlangen-Nürnberg einen Vortrag und stellten sich anschließend der Diskussion mit den Studierenden und den Veranstaltern.

Im Rahmen des Projekts „Normenscreening“ führt das TUM Center for Digital Public Services gegenwärtig eine Untersuchung des bayerischen Landesrechts in Bezug auf seine Digitaltauglichkeit durch.

Das TUM Center for Digital Public Services begleitet das Forschungsprojekt „ResKriVer – Kommunikations- und Informationsplattform für resiliente, krisenrelevante Versorgungsnetze“ unter Leitung des Fraunhofer Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS mit rechtswissenschaftlicher Expertise.